1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Leichlinger präsentiert 5-Euro-Stück in Berlin

Leichlingen : Leichlinger präsentiert 5-Euro-Stück in Berlin

Als Zuhörer glaubt man zu erkennen, wie das Sammlerherz von Arnim Hölzer ein klein wenig schneller schlägt, wenn er von seiner Tätigkeit in den kommenden Tagen berichtet. Vor allem, wenn er von der Vorstellung des Fünf-Euro-Stücks erzählt.

Die Münze sei mit einem blauen Kunststoffring versehen. Je nach Prägeanstalt, von denen es fünf in Deutschland gibt, hat das Blau aber einen anderen Farbton. "Die Präsentation an unserem Stand ist eine weltweite Premiere", berichtet der Leichlinger.

Und so eine Welt-Premiere wird natürlich in angemessenem Rahmen vollzogen: bei der weltgrößten Münzbörse, der "World Money Fair" in Berlin. Dafür sei eigens das Hotel Estrel mit Kongress und Messe-Center angemietet worden. "Das ist voll und ganz in Münz-Hand", sagt Hölzer. Er selbst handelt in seinem Geschäft an der Kirchstraße mit Briefmarken, Kunsthandwerk und Münzen und ist durch seinen Platz im Vorstand des Berufsverbandes deutscher Münzfachhändler in die "World Money Fair" eingebunden. An allen drei Tagen sei er eingespannt am Informationsstand des Verbandes, sagt Hölzer.

Dort sowie in weiteren Hotels seien für die Dauer der Messe (morgen bis Sonntag) rund 6000 Betten reserviert worden. Denn neben einigen Hundert Münzhändlern haben sich Vertreter aller Münzprägestätten der Welt angesagt. Sie haben Münzen aus der Antike und der Gegenwart oder auch Prägemaschinen im Gepäck, und sie wollen sich mit Gleichgesinnten austauschen - "es ist das Eldorado für Münz-Sammler und -Händler", sagt Hölzer. Im Vorjahr war eine 1000 Kilogramm schwere Goldmünze (Durchmesser: 1,20 Meter) der Hingucker.

  • Dormagen : Sammler zeigen kostbare Keramik
  • Hans Werner Mekus aus Leichlingen hat
    Privates Digitalarchiv zur Geschichte Leichlingens : Der Pixelkönig arbeitet an seiner letzten Schau
  • Für ihren Einsatz bei der Flut
    Von Innenminister Herbert Reul : Feuerwehrleute erhalten Einsatzmedaille des Landes

An Hölzers Stand können Messebesucher nun immerhin die Zwei-Euro-Sonderprägung "30 Jahre EU-Flagge" erhalten. Und natürlich das neue Fünf-Euro-Stück bestaunen. Das darf aber niemand mitnehmen. Die Ausgabe der limitierten Auflage soll ab im April erfolgen. So lange muss sich auch Hölzer gedulden.

(RP)