Lokalsport: 14 junge Fechter des TSV trumpfen in Heidelberg auf

Lokalsport: 14 junge Fechter des TSV trumpfen in Heidelberg auf

Je sieben Jungen und Mädchen vom TSV Bayer 04 nahmen an einem nationalen Turnier in Heidelberg teil. Erstmals werden vom Deutschen Fechter-Bund nationale Turniere in der Klasse der U 13/U 14 durchgeführt. Heidelberg ist der erste Wettkampf dieser Folge, die nationale Ranglistenpunkte bringt und zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften beiträgt. Mit dem 64er-K.o. folgte eine Direktausscheidung, in der jeder Platz ausgefochten wurde. "Der Turniermodus war insgesamt super und sehr fordernd", sagte Trainer Paul Kakoschke-Schwietz.

Bei den Herren setzte sich Ian Kolditz mit insgesamt nur acht erhaltenen Gegentreffern souverän an die Spitze. Im Finale setzte er sich mit 7:3 gegen gegen den deutschen Meister der B-Jugend 2017, Janik Ritz vom Heidenheimer SB, durch. Für Svenja Jütten ging es bei den Damen von Platz 15 aus ins 64er-Tableau. Die Gefechte der Direktausscheidung brachte sie mit sicheren Siegen durch und stand nach fünf Duellen im Finale gegen Alexandra Zittel vom Heidenheimer SB - der deutschen Vizemeisterin 2017, die für die angeschlagene Jütten zu stark war.

Weitere Platzierungen Herren: 17. Tobias Schulz, 28. Raphael Schumacher, 34. Thore Hahnel, 39. Tim Schüttler, 70. Gereon Hambach, 77. Nick Luckenbach. Damen: 10. Fiona Müller, 11. Nele Prinz, 13. Juna Gonano, 20. Laura Amian, 28. Marie Schulz, 51 Greta Leenen.

(dora)