Monheim: SPD Monheim beschenkt Genossen

Monheim: SPD Monheim beschenkt Genossen

Zur Weihnachtsfeier kamen 90 Gäste und (alt-)bekannte Abgeordnete.

Obwohl die Genossen bereits eine Woche vorher gemeinsam den Siegburger Weihnachtsmarkt besuchten, hat der Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus, Dieter Sander, mehr als 90 Mitglieder und Freunde der munteren Gemeinschaft zur traditionellen Weihnachtsfeier im Baumberger Bürgerhaus begrüßt. Die ehemaligen Fraktionsvorsitzenden, von Werner Bischoff über Wally Hengsberger und Ursula Schlößer bis zum derzeitigen Mandatsträger Werner Goller, waren alle der Einladung gefolgt. Auch die letzten drei Monheimer Landtagsabgeordneten Ingeborg Friebe, Werner Bischoff und Jens Geyer sowie der Kreistagsabgeordnete Jürgen Bullert kamen zur Feier ins Bürgerhaus.

Manfred Klein begleitete den Gesang der Anwesenden mit seiner Gitarre und Anita Giersbach trug einige nette Geschichten vor. Bei Kaffee und Kuchen wurde die Zeit zwischen den Vorträgen überbrückt, bis der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Norbert Friedrich, alle Sozialdemokraten, die in diesem Jahr 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre der SPD angehören, mit einer Urkunde, Anstecknadel und Blumenstrauß ehrte. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Ursula Schlößer und Christian Brust geehrt. 40 Jahre in der Partei sind jetzt Jürgen Geyer und Dieter Sander. Bereits 50 Jahre Mitglied sind Edith Stender, Herbert Heck, Karl-Heinz Niemann und Axel Raulfs. Zwei Jubilare sind schon seit 60 Jahren dabei, nämlich Harry Lorenz und Peter Werner. Helmut Frisch erhielt nachträglich einen Blumenstrauß, da er für 40-jährige Treue im vorigen Jahr nicht öffentlich geehrt werden konnte.

Die meisten Anwesenden haben die große Zeit der SPD in Monheim selbst erlebt. Bis 1999 stellte die SPD jahrzehntelang den Bürgermeister. Ingeborg Friebe hatte diesen damals noch ehrenamtlichen Posten von 1976 bis 1997 inne. Noch 1994 holten die Sozialdemokraten bei der Ratswahl 49,5 Prozent. 20 Jahre später waren es 8,9 Prozent.

(og)