1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Falsche Handwerker in Monheim unterwegs

Monheim : Falsche Handwerker in Monheim unterwegs

Mit dem Anliegen, wegen Arbeiten an der Griesstraße die Gas- und Wasserversorgung im Haus abstellen zu wollen, verschaffte sich ein vermeintlicher Mitarbeiter der Mega am Mittwoch gegen 12.30 Uhr Einlass in die Wohnung einer Seniorin (90), so die Polizei. Die alte Dame ließ ihn hinein, und nachdem er im Badezimmer und im Keller "gewerkelt" hatte, forderte der Mann Geld von der Baumbergerin. Diese zahlte, erhielt aber keine Rechnung. Der Mann fuhr anschließend mit einem beige/hellbraunen Golf oder Polo weg.

Kurz darauf stellte die 90-Jährige fest, dass Bargeld aus der Wohnung entwendet worden war. Sie beschreibt den Täter wie folgt: 40 bis 45 Jahre alt, 1,75 Meter groß, kurze und dunkelbraune Haare. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Zeugen melden sich unter 110 oder auf der Wache in Monheim, Telefon: 9594 6550. Die Mega bedauert den Vorfall. "Unsere Mitarbeiter oder beauftragte Firmen können sich immer ausweisen. Und Bargeld wird in keinem Fall verlangt", sagt Geschäftsführer Udo Jürkenbeck. Er rät, man solle sich immer den Ausweis zeigen lassen.

Sei jemand unsicher, könne er sich telefonisch unter 9520 222 an das Kunden-Center wenden. Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei kreisweit insbesondere ältere Bürger davor, Unbekannte in die eigenen vier Wände zu lassen. Schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger verwendeten nur ganz wenige Tricks, zu denen sie sich aber immer neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, täuschen vor eine Amtspersonen oder ein Handwerker zu sein. Auch an der Straße Am Ostbahnhof in Ratingen wurde so eine Seniorin von falschen Mitarbeitern, in diesem Fall der Stadtwerke, bestohlen.

  • Ratingen : Falsche Mitarbeiter der Stadtwerke täuschen Seniorin
  • Zeugen in Krefeld gesucht : Trickdiebe stehlen Seniorin Schmuck aus der Wohnung
  • Krefeld : Trickdiebe stehlen Seniorin Schmuck aus der Wohnung

Gegen 14.20 Uhr klingelte ein Mann an der Wohnungstür der 67-Jährigen und gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Die Frau ließ ihn hinein. Plötzlich kam ein zweiter Unbekannter aus ihrem Schlafzimmer. Kurz darauf stellte die Frau fest, dass die Männer ihr Portemonnaie mit Geld und EC-Karte entwendet hatten.

(pc)