1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Grün-Weiß startet in die neue Tennis-Saison

Lokalsport : Grün-Weiß startet in die neue Tennis-Saison

Der TC Grün-Weiß Langenfeld (GWL) beteiligt sich mit 17 Erwachsenen-Teams (eins mehr als 2014) an der Tennis-Medenspiel-Saison 2015. Die ersten Damen, die ersten Damen 40 und die ersten Herren 30 gehen auf Verbandsebene an den Start, während die übrigen 14 Mannschaften auf Bezirksebene um Punkte kämpfen. Im Jugendbereich vertreten 13 Teams den TC Grün-Weiß - acht bei den Junioren, fünf bei den Juniorinnen.

Klassenhöchste Mannschaft sind wieder die ersten Damen 40, die in der Niederrheinliga nach der Vizemeisterschaft aus dem vergangenen Jahr auch diesmal überzeugen und zumindest die Klasse halten wollen. Das Aufgebot mit Elisabeth-Mendl-Heinisch, Birgit Donath, Angela Krems, Birgit Lorsbach, Nikola Ziehe, Petra Kiwitt und Anja Krüger hat sich vorgenommen, hochklassiges Tennis zu zeigen. Am Samstag geht es in Gruppe aus acht Klubs mit der Aufgabe beim TC Moers 08 los.

Die ersten Damen wollen den Klassenerhalt in der 2. Verbandsliga schaffen. Das wird aber relativ schwierig, weil vier Stammkräfte den Verein verlassen haben. Stefanie Dähne (Bonn), Stephanie Voßgätter (Ratingen), Amelie Voßgätter (Bredeney) und Denise Hartmann (Solingen) sind nicht gleichwertig zu ersetzen. Nachwuchsspielerinnen aus den zweiten Damen (Bezirksklasse A) rücken hoch und bekommen so die Chance, in der höheren Liga Erfahrung zu sammeln. Gespannt sind die Langenfelderinnen auf das Abschneiden der erst 13 Jahre alten Isabel Heupgen. Romina Stöcker, früher in der Niederrheinliga ein fester Bestandteil der ersten Damen, wird ihr Comeback geben. Außerdem gehören Jennifer Wolf, Leonie Laubig, Barbara Schwab, Britta Wolff und Vanessa Wiesen zum Aufgebot. Die Saison beginnt für die GWL-Damen am 2. Mai gegen den TC Bredeney II (Essen).

  • Lokalsport : Tennis: Grün-Weiß-Damen steigen auf
  • Lokalsport : Tennis-Teams schaffen Rettung
  • Lokalsport : Tennis-Damen 40 verlieren, halten aber die Klasse

Die ersten Herren 30 streben - wie im vergangenen Jahr - den Klassenerhalt in der 2. Verbandsliga an. Marcel Stark, Sascha Spangenberg, Martin Behrendt, René Hübner, Sebastian Hahn, Boris Joachim, Philipp Schwer und Jens Sochiera dürften auch in der Lage sein, den Plan in die Tat umzusetzen. Schon die beiden ersten Aufgaben beim Gladbacher HTC II (Samstag) und gegen ETUF Essen (2. Mai) sind auf dem Weg dorthin anspruchsvolle Aufgaben. Das Ziel der ersten Herren ist ebenfalls klar umrissen: Der Aufstieg aus der Bezirksliga in die 2. Verbandsliga soll es sein. Der Einstieg am 3. Mai gegen den TC Gruiten gilt dabei als lösbare Aufgabe. Alexander Schürmann, Dominik Hannig, Marc Kaiser, Tristan Steidle, Steffen Hallen und Steffen Amelung bilden das Aufgebot.

Die übrigen Mannschaften und Klassen, Bezirksliga: Damen 40 II, Herren 50, Herren 70; Bezirksklasse A: Damen II, Herren 30 II, Herren 40, Herren 50 II, Herren 70 II; Bezirksklasse C: Herren II, Herren 40 II, Herren 40 III; Bezirksklasse D: Herren III, Herren IV.

(joj)