1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve-Reichswalde: Reichswalde: Schützenfest und Kirmes

Kleve-Reichswalde : Reichswalde: Schützenfest und Kirmes

Wer löst das amtierende Königspaar der Reichswalder St.-Hubertusschützen, Andy und Sylvia Reichel und seinen Thron, ab? Die Zeit, bis darauf auf eine Antwort kommt, ist immer spannend. Aber spätestens, wenn die Erste Brudermeisterin, Julia Erkens, am Samstagnachmittag des 10. Juni auf dem Festplatz zum Mikrophon greift und laut zu hören ist: "Königsbewerber vortreten!", erreicht die Anspannung bei (fast) allen Beteiligten ihren Höhepunkt. Zunächst schießen ab 11 Uhr die Jungschützen auf dem Festplatz in Reichswalde auf die Trophäen. Danach ermitteln sie ihre Majestäten. Um 14 Uhr ist die Andacht in der Herz-Jesu-Kirche. Gegen 14.30 Uhr beginnt von hier, angeführt vom Kommandeur der Bruderschaft, Ludger Glandorf und musikalisch begleitet vom Spielmannszug Reichswalde, der feierliche Umzug. Der Festzug zieht wegen einer Schulfeier über den Schulhof der St.-Michael-Grundschule. Auf dem Schulgelände geben die Fahnenschwenker der Hubertusschützen eine Kostprobe ihrer Schwenkkunst. Wenn Präses Christoph Grosch seinen Eröffnungsschuss gegen 15.30 Uhr abgefeuert hat, beginnt das Vogelschießen.

Gegen Durst und Hunger sind reichlich Kuchen, Würstchen vom Grill, heiße und kalte Getränke für Jung und Alt am Schützenhaus vorbereitet. Eine Hüpfburg für die Kleinen, Leckerbissen von der niederländischen Band "Neven d'n Diepvries" und der Spielmannszug Reichswalde sorgen für Abwechslung auf dem Festplatz. Ist die letzte Trophäe gefallen, werden die Reflektanten gebeten, vorzutreten. Nach dem Königsschuss gibt es als Höhepunkt des Wettbewerbs wieder das Fahnenschwenken der Bruderschaft zu Ehren der neuen Majestät. Danach wird gefeiert, wie es bei den Hubertusschützen in Reichswalde üblich ist.

Die Gäste und Besucher des Schulfestes sowie alle Reichswalder Bürger sind eingeladen, mit den Schützen am Schützenhaus zu feiern. Auch für den Krönungsball und die Eröffnung der Reichswalder Kirmes durch Bürgermeisterin Sonja Northing im Festzelt am Freitag, 16. Juni, möchten die St.-Hubertusschützen herzlich einladen.

(RP)