Weeze: Küchengeräte aus Omas Zeiten

Weeze: Küchengeräte aus Omas Zeiten

Der Arbeitskreis Heimatgeschichte mit ungewöhnlicher Ausstellung.

Der Arbeitskreis Weezer Heimatgeschichte sammelt seit Jahren Gebrauchsgegenstände aus alten Zeiten. Gegenstände, die - insbesondere den jüngeren Generationen - zumeist unbekannt sind. Der Arbeitskreis präsentiert diese Gegenstände in wechselnden Ausstellungen in den Schaufenstern von Carola Hermsen, Roggenstraße 10, Weeze, wie aktuell "Küchengeräte von anno dazumal".

Ältere Weezer Bürger stellen immer wieder "neue" alte Sachen zur Verfügung. So bekam der Arbeitskreis von den Eheleuten Herrmann Pastoors unter anderem Haushaltswaagen, Dengelhammer, Wäschereiniger, Pferdestriegel und Zwiebelkasten. In den vergangenen Monaten wurde der Arbeitskreis weiter unterstützt durch Gaben von Rolf Müller, den Eheleuten Josef Wirooks und anderen Mitbürgern.

  • Weeze : Alte Küchengeräte im Schaufenster in Weeze

Der Appell geht deshalb an alle Weezer Bürger, einmal nachzuschauen, ob sie nicht alte Dinge im Haus, im Keller oder auf dem Dachboden abgestellt haben, die sie nicht mehr benötigen. Diese können sie durch Überlassung an den Weezer Arbeitskreis für Heimatgeschichte einem interessierten Publikum zeigen, auch wenn dies zum Beispiel nur für die Dauer einer Ausstellung geschehen soll. Immer wieder kann man feststellen, dass der Jugend die alten Gegenstände und Bräuche, die zu bewahren sich der Arbeitskreis Weezer Heimatgeschichte auf die Fahne geschrieben hat, vollkommen fremd sind. Sie sind erstaunt, mit welch einfachen Mitteln früher Großes geleistet wurde.

Die Dinge werden auch gesammelt in der Hoffnung, in Weeze einen geeigneten Raum zu finden, in dem die zusammengekommenen Objekte in einer ständigen Ausstellung der Öffentlichkeit gezeigt werden können. Wenn jemand bereit ist, bei diesem Vorhaben durch Übertragung oder zeitweise Ausleihe zu helfen, dann wende er sich an Egon Hünnekens, Telefon 02837 2061 oder E-Mail an huennekens-haywood@t-online.de.

(RP)