Kevelaer: Hennes Bender rockt das Festzelt in Kervenheim

Kevelaer : Hennes Bender rockt das Festzelt in Kervenheim

Das Programm der Kervenheimer Kirmes startete mit einem Knaller. "Freitagabends war sonst ursprünglich immer Disco im Festzelt, aber wir wollten da einfach frischen Wind reinbringen", erklärte Thomas Vloet von den Geselligen Vereinen, die das gesamte Programm organisiert haben. Seit drei Jahren gibt es deshalb Kabarett statt Musik. Dieses Mal war der beliebte Bochumer Humorist Hennes Bender mit seinem aktuellen Programm "Klein/Laut" am Start, um für gut zwei Stunden im Festzelt so richtig einzuheizen. Für Bender war es der erste Auftritt nach seiner zweimonatigen Sommerpause. Er verriet, dass er seine Show "immer vom Moment abhängig macht, sonst ist das Ganze schwer zu planen bei einer Gruppe, die man nicht kennt. Heute möchte ich selber Spaß haben und mit den Leuten Spaß haben, so einfach ist das".

Und genau das kam auch rüber bei Benders energiegeladener Show, die "das Beste ist, was wir bislang hier hatten", wie etliche Zuschauer fanden. Angefangen von Späßen über die Größe der Kervenheimer Kirmes und die Tatsache, dass das laut Bender "hier wohl einer der Orte ist, wo man schon Applaus bekommt, wenn man den Namen der Stadt richtig ausspricht", bis hin zum nostalgischen Schwelgen in der Popkultur vergangener Jahrzehnte gab es viele Themen, die angerissen wurden.

Ob er jetzt als "vertikal Herausgeforderter" über seine Größe mit 1,62 Meter herzog oder nach der Ansage "Wir müssen auch mal politisch denken" Scherze über Hitler-Grüße und das Franco-Regime machte: Das Publikum klebte an seinen Lippen, und ein Lacher folgte dem nächsten. Mit kleinen Musikeinlagen zwischendurch - Michael-Jackson-Gedenk-Hut und -Handschuhe inklusive - und einem lockeren Show-Konzept, das auch des Öfteren auf die Gäste einging, gab es die ganze Zeit gute Laune im vollen Kervenheimer Festzelt.

(cnk)
Mehr von RP ONLINE