Hünxe: Osterfeuer in Drevenack soll Zeelink vertreiben

Hünxe: Osterfeuer in Drevenack soll Zeelink vertreiben

Osterfeuer werden seit Jahrhunderten entzündet, um den Sieg des Lebens über den Winter und alles Böse zu feiern. Auch in Hünxe-Drevenack wird diese Tradition gepflegt, in diesem Jahr allerdings unter einem besonderen Motto: Das "Übel", das diesmal vertrieben werden soll, ist die geplante Zeelink-Pipeline durch den Ort.

Wie üblich wird das Feuer am Ostersonntag um 20 Uhr entzündet, und zwar im Norden Drevenacks am Hohen Weg zwischen Heideweg und dem Hollerbach. Allen Schaulustigen und Mitstreitern wird geraten, ihre Fahrzeuge in weitem Abstand zu parken und einen kleinen Fußweg in Kauf zu nehmen. Die Initiative gegen die Gas-Pipeline bittet außerdem darum, dass sich Grundstückseigentümer, die von der Trasse betroffen sind, bei ihr melden. Denn möglichst viele Flächen sollen von den Trassen-Gegnern per Video-Drohne abgeflogen und dokumentiert werden. Dazu ist freilich die Einwilligung der Besitzer erforderlich.

Kontakt kann entweder über die Homepage der Initiative www.todes-trasse-nein-danke.de oder per E-Mail an detlef.meyer@blickwelt360.de hergestellt werden.

(RP)