Hilden: Kreispolizei erhält sechs Assistenten

Hilden : Kreispolizei erhält sechs Assistenten

Sie besetzen freie Stellen und entlasten Polizisten für andere Aufgaben.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Christian Untrieser hält an seinem Ziel fest, die Polizeistärke im Kreis Mettmann zu erhöhen. "Ich freue mich, dass wir im Kreis 45 neue Polizeibeamten begrüßen können. Dass wir seit dem 1. September 2017 insgesamt Polizeistellen verloren haben, ist bedauerlich, liegt aber eindeutig an den Fehlern in der Vergangenheit. Es wurde einfach unter Rot-Grün zu wenig ausgebildet. Das ändern wir jetzt", so Untrieser.

Er dankt Landrat Thomas Hendele, dass dieser um jeden Polizeibeamten und jede Stelle kämpfe. Der Wach- und Ermittlungsdienst in den Direktionen Kriminalität und Verkehr müsse personell gut ausgestattet sein. Darin sei er sich mit der Kreispolizei Mettmann einig. Der 35-jährige Politiker wertet es als "ersten Erfolg", dass die Öffnungszeiten der Polizeiwache Haan unverändert bleiben. Von den eingestellten Polizeiverwaltungsassistenten wurden dem Kreis Mettmann laut Mitteilung des Landrats sechs zusätzliche Stellen zugewiesen.

Hierdurch können drei freiwerdende Stellen besetzt werden. Darüber hinaus werden drei Polizisten für andere Aufgaben frei. Zudem habe Innenminister Herbert Reul (CDU) auf zwei Hundertschaften verzichtet und dafür gesorgt, dass mehr Polizisten im Kreis Mettmann verbleiben als unter Rot-Grün.

(cis)
Mehr von RP ONLINE