1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Der Oktober bietet in Haan Kultur zum Sehen, Hören und Schmecken

Haan : Der Oktober bietet in Haan Kultur zum Sehen, Hören und Schmecken

Konzerte mit hochkarätigen Musikern, Ausstellungen, ein Film und Gelegenheiten zu innerer Einkehr entschleunigen den Alltag.

Gemaltes betrachten, Musik für den guten Zweck hören und sich austauschen - all das bringen die Veranstaltungen im Oktober in Haan.

Freitag, 9. Oktober Das 1. Kammerkonzert heute, Freitag, 20 Uhr, in der Evangelischen Kirche Haan, Kaiserstraße 44, ist das Eröffnungskonzert anlässlich der 18. Reihe der Internationalen Kammermusik steht unter dem Titel "Colla parte....." Es treten auf Thomas Oliemans (Bariton) und das Utrecht String Quartet mit Werken von Hugo Wolf, Samuel Barber und Othmar Schoeck. Der Eintritt kostet zwölf Euro an der Abendkasse, Jugendliche bis 19 Jahre haben freien Eintritt. Die Eintrittsgelder werden - wie immer - an die Kinderhilfsorganisation Plan International e.V. gespendet.

Samstag, 10. Oktober Zum Wort am Samstag und Friedensgebet sind Christen ab 11 Uhr in die evangelische Kirche, Kaiserstraße 44, eingeladen.

Das Café International hat geöffnet von 15 bis 18 Uhr im Haus an der Kirche, Kaiserstraße 40.

Ein Benefizkonzert mit dem Bergischen Barockorchestergibt es außerdem anlässlich des Welthospiztags von 18 bis 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche, Kaiserstraße 44. Die Solinger Familie von Pavel wird auf historischen Instrumenten Barockmusik von Bach, Telemann und anderen zu Gehör bringen. Nach dem Konzert bleibt Zeit für Gespräche mit den Musikern und mit Hospizmitgliedern. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 11. Oktober Der Tag startet mit einem Gottesdienst ab 9.30 Uhr im Seniorenzentrum Friedensheim, Deller Straße 31.

Einen Abendmahlsgottesdienst mit Wein zur Goldkonfirmation gibt es ab 11 Uhr in der evangelischen Kirche, Kaiserstraße 44. Das Gemeindecafé lädt zum Genuss von Kaffee und Kuchen sowie zu lockeren Gesprächen von 15 bis 17 Uhr ins Haus am Park, Kaiserstraße 8, ein.

Dienstag, 13. Oktober Auch am Dienstag, 13. Oktober, gibt es ein Gemeindecafé. Es hat von 15 bis 17 Uhr geöffnet im Haus am Park, Kaiserstraße 8. Alle Interessierten sind eingeladen.

Mittwoch, 14. Oktober Ein kurzer Sprung aus dem Alltag, ein wenig Zeit, um zur Ruhe zu kommen und sich auf das Wesentliche zu besinnen, das bietet die "10 Minuten Andacht" ab 10 Uhr in der evangelischen Kirche, Kaiserstraße 44.

Freitag, 16. Oktober Im Awo-Treff für Alt und Jung, Breidenhofer Straße 7, wird ab 15 Uhr ein Film über die Erlebnisse zu einer Rundreise im Nahen Osten gezeigt. Die Reise führte die Autoren von Sharm-El-Sheikh (Sinai-Halbinsel) über das rote Meer nach Jordanien und Israel mit den Highlights Petra, Totes Meer, und Jerusalem. Gezeigt wird auch die über 3600 Treppenstufen führende Besteigung des Mosesberges (Gebel Musa), auf dem Moses die zehn Gebote empfangen haben soll. Zu sehen ist in dem Film auch das älteste Kloster der Welt - St. Katharina, das nicht weit weg vom Mosesberg liegt.

Freitag, 23. Oktober Die Künstlergruppe "18-20" unter Leitung der Ratinger Künstlerin Eva Koch zeigt bis Sonntag, 25. Oktober, ihre Bilder im Haus am Quall, Am Quall 12. Acht Frauen und acht Gattungen von Kunst - interessante Techniken, Diskussionen und Vorträge über verschiedene Arbeiten in den Bereichen Öl, Acryl, Aquarell und Pastell sind Inhalte eines jeden Abends. Öffnungszeiten: Freitag ab 19 Uhr (Eröffnung), Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag, 11 bis 17 Uhr.

Samstag, 31. Oktober An diesem Tag endet die Ausstellung von KH.W. Steckelings im "Café im Dorf". Die Schau zeigt einen Querschnitt durch verschiedene Projekte des Künstlers - Menschenszenen, Landschaftsbilder, Experimente mit großformatigen Polaroid-Bildern oder behutsame Inszenierungen mit Frauenhänden. Die Bilder sind auch zu kaufen, ebenso der Bildband "Pina Bausch backstage", in dem Steckelings Fotos der bekannten Wuppertaler Tänzerin zeigt. Der Eintritt ist frei.

(RP)