Lokalsport: Stadtsparkasse ehrt Sportler

Lokalsport : Stadtsparkasse ehrt Sportler

Der Sportpreis der Stadtsparkasse Emmerich-Rees ist wichtig. Gestern tagte die Jury und entschied, wer die diesjährigen Preisträger sind. 7500 Euro lobte das Geldinstitut aus. Es gab zahlreiche Vorschläge.

emmerich/Rees Die Entscheidung fiel nicht leicht. 25 Vorschläge lagen auf dem Tisch. Eine Ehrung hätten alle verdient gehabt. Hier nun die Preisträger:

Erich Wiens

Er ist bei Rheingold Emmerich nicht wegzudenken. Über Jahrzehnte war er in der Jugendarbeit tätig. Altersbedingt scheidet er dieses Jahr aus. Die Jury sprach ihm 1000 Euro zu.

Tanja Ehringfeld

Die 15-Jährige ist seit acht Jahren aktiv im Judo-Club Haldern. Sie steht seit 2006 regelmäßig auf dem Siegertreppchen, auch national. Sie ist im Verein Jugendsprecherin und hilft ihren Trainerkollegen. Sie bekommt 1000 Euro.

Stefan Scholten

Seit 1989 arbeitet er im Vorstand vom TTV Rees-Groin mit. Ihm ist es zu verdanken, dass der TTV seit Jahren die meisten Jugendmannschaften im Westdeutschen Tischtennisverband zum Spielbetrieb anmeldet. Seit 2005 ist er Vorsitzender des Vereins. Er bekommt 500 Euro.

Jürgen Recha

Er ist seit 2005 beim Lauftreff Haldern. In Juli 2011 schaffte er einen Ironman-Wettbewerb. Seit 2006 ist er Vorsitzender des Lauftreffs mit damals 30 Mitgliedern. Nicht nur sportliche Höchstleistungen zeichnen ihn aus. Er kümmert sich um die Abteilung, sie hat heute über 100 Mitglieder. Er unterstützt die anderen Sportvereine in Haldern und half bei der Entstehung des Laufparks Reeser Meer. Er erhält 500 Euro.

Hans Helmut Delhey

Er ist seit 1971 Mitglied der DLRG und seit fast 20 Jahren ehrenamtlich in der Schwimmausbildung tätig. Er hat über 800 Kindern das Schwimmen beigebracht. Und er tut es heute — mit 80 Jahren ! — noch immer. Preisgeld: 500 Euro.

Heinz Hoffmann

Er engagiert sich seit 1951 beim SV Vrasselt. Er ist Beisitzer im Vorstand, Schiedsrichterassistent, Mannschaftsbetreuer (besonders der ersten Mannschaft) und Helfer beim Einlass zu den Spielen. Er ist das Paradebeispiel eines Ehrenamtlichen. Die Jury sprach ihm 500 Euro zu.

Agnes van Halteren, Inge Bauhaus, Uta van Ballusek, Jürgen Wanders, Tim Wanders

Sie sind Übungsleiter in der Rehabilitations- und Behindertensportgemeinschaft Emmerich. Sie sind seit 25 Jahren ehrenamtlich tätig. Ohne sie wäre eine Fortführung des Vereins nicht möglich. Der Lohn: 1000 Euro.

Volker Klein

Er ist Gründer, 1. Vorsitzender und Trainer von Budo-Kwai Emmerich. Seit 50 Jahren ist er Judoka, Trainer seit 1982 und Prüfer seit 1990. Seine Schüler haben seit 2009 über 500 Medaillen gewonnen. Davon alleine 280 mal Gold. Kaum jemand, der sich mit so viel Engagement für seinen Verein engagiert. Preisgeld: 500 Euro.

Lisa Verhoeven

Die 21-Jährige vom Reeser Schwimmclub ist seit 1998 Schwimmerin. Seit sieben Jahren ist sie ununterbrochen Vereinsmeisterin. Sie erreichte in diesem Jahr die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Im Verein engagiert sie sich zudem. Preis: 1000 Euro.

Show-Aktrobatik-Team

Sie gehören zum Emmericher Turnverein. Trainiert werden die Kunstturner und Akrobaten seit über 20 Jahren vom Ehepaar Eva und Peter Latta. Auf Bundes- und Landesebene erzielen die Emmericher stets vordere und beste Plätze. Die Jury sprach dem Team 1000 Euro zu.

(RP/rl)