Handball: Rheingold ist Vizemeister

Handball: Rheingold ist Vizemeister

Den B-Junioren des VfB Rheingold Emmerich ist nach einem Doppelsieg gegen den TSV Bocholt Platz zwei in der Handball-Kreisklasse nicht mehr zu nehmen. Langfristig möchte der Verein auch ein Seniorenteam bilden.

Etwas mehr als zwei Jahre nach der Gründung der Abteilung können die jungen Handballer des VfB Rheingold Emmerich mittlerweile die ersten Erfolge vorweisen. Am Wochenende machten die B-Junioren mit einem Doppelsieg gegen Schlusslicht TSV Bocholt III den Gewinn der Vizemeisterschaft in der Kreisklasse perfekt. Die Schützlinge von Trainer Christian Plaesken setzten sich am Freitag zunächst glatt mit 23:14 durch. Am Sonntag folgte in der Hansahalle ein 17:15-Erfolg. Damit haben die Schwarz-Weißen zwei Spiele vor Saisonende 20:8-Punkte auf ihrem Konto – Platz zwei hinter Meister Blau-Weiß Dingden ist den Jungs nicht mehr zu nehmen.

"Natürlich sind wir mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden. Doch die Mannschaft hat ihr Potenzial sowohl im Angriff als auch in der Abwehr nicht immer ausgeschöpft. Daran wird Christian Plaesken mit den Spielern weiter arbeiten", meinte Betreuer Simon Kempkes.

Neue A-Junioren-Mannschaft

  • Lokalsport : VfB Rheingold Emmerich gewinnt das Top-Spiel mit 4:0

Da einige Spieler in den älteren Jahrgang wechseln, wird der VfB Rheingold in der kommenden Saison erstmals auch eine A-Junioren-Mannschaft ins Rennen um die Meisterschaft schicken. Auf längere Sicht ist danach auch der Aufbau einer Senioren-Mannschaft geplant – das gab's im Emmericher Sport zuletzt vor knapp 25 Jahren beim ETV.

Nach dem glatten Sieg in Bocholt taten sich die Rheingold-Talente am Sonntag gegen den gleichen Gegner lange Zeit sehr schwer. Zwar ging Rheingold schnell mit 5:2 in Führung. Doch danach leistete sich das Team einige Nachlässigkeiten, die prompt bestraft wurden. Das Schlusslicht aus Bocholt ging sogar noch mit 15:14 in Führung. Am Ende sollte es aber zum knappen Rheingold-Sieg reichen. Am Donnerstag trifft der Nachwuchs ab 19 Uhr in der Realschul-Turnhalle auf den VfL Merkur Kleve.

(RP)