Benrath: TSV-Juniorinnen holen den dritten Sieg

Benrath: TSV-Juniorinnen holen den dritten Sieg

Am Wochenende stand aufgrund der Herbstferien der vorerst letzte reduzierte Spieltag in den Jugendklassen auf dem Programm. A-Junioren Der TSV Urdenbach musste sich als Achter in der Leistungsklasse (LK) beim Vorletzten DSC 99 mit einem 5:5 (2:3)-Unentschieden begnügen. Die Treffer erzielten Niklas Hoffs, Felix Urhahne, Constantin Bunte, Ismet Jovanovic und Tom Nagel. B-Juniorinnen Dem TSV gelang in der Niederrheinliga gegen den BV Borussia Bocholt mit 3:1 (1:0) der wichtige dritte Saisonerfolg, so dass die Urdenbacherinnen den Anschluss ans obere Tabellenmittelfeld herstellten.

Am Wochenende stand aufgrund der Herbstferien der vorerst letzte reduzierte Spieltag in den Jugendklassen auf dem Programm. A-Junioren Der TSV Urdenbach musste sich als Achter in der Leistungsklasse (LK) beim Vorletzten DSC 99 mit einem 5:5 (2:3)-Unentschieden begnügen. Die Treffer erzielten Niklas Hoffs, Felix Urhahne, Constantin Bunte, Ismet Jovanovic und Tom Nagel. B-Juniorinnen Dem TSV gelang in der Niederrheinliga gegen den BV Borussia Bocholt mit 3:1 (1:0) der wichtige dritte Saisonerfolg, so dass die Urdenbacherinnen den Anschluss ans obere Tabellenmittelfeld herstellten.

Isabell Ströher, Mara Erdweg und Lena Krieger trafen ins Schwarze. B-Junioren Der TSV unterlag in der LK gegen den Fünften 1. JFA Düsseldorf in einer ausgeglichenen Partie auf unglückliche Weise mit 2:3 (2:2). Der Siegtreffer für die Gäste fiel in der Schlussphase. In der Kreisklasse, Gruppe eins, verlor die SG Benrath-Hassels gegen den Dritten FC Tannenhof mit 1:5 (1:2). Duncan Spari-Ramos hatte die SG zunächst in Führung gebracht.

  • Benrath : B-Juniorinnen des TSV wollen endlich drei Punkte
  • Düsseldorf-Süd : TSV-Juniorinnen spielen Unentschieden in Rhede

Der SV Wersten 04 behielt im brisanten Lokalderby gegen die zuvor punktgleiche Zweitvertretung des TSV Urdenbach mit 3:2 die Oberhand. Der derzeit erfolgreiche VfL Benrath kletterte nach dem 4:2-Sieg gegen den Dritten SV Hilden-Nord auf den sechsten Platz.

(ts-)