Rees: "Engel mit Herz" an der Promenade

Rees: "Engel mit Herz" an der Promenade

Radelnder Botschafter setzt sich für verarmte Krebskranke ein.

Am Donnerstag haben Bürgermeister Christoph Gerwers und Kulturamtsleiter Ludger Beltermann mit Oli Trelenberg einen ganz besonderen Gast in Rees begrüßt. Der Hagener radelt derzeit für den Verein "Engel mit Herz" durch die Republik und möchte dabei auf die Belange von vielen Krebspatienten aufmerksam machen. Hintergrund ist vor allem die Gefahr, nach der Krebserkrankung durch kostspielige Therapien zu verarmen. Der radelnde "Botschafter" erkrankte selbst 2013 an Kehlkopfkrebs, jedoch blieb ihm seine Stimme nach der OP erhalten. Für ihn ist Radeln kein Leistungssport, sondern neue Lebensqualität.

Der Verein "Engel mit Herz" ermöglicht verarmten Krebspatienten und Angehörigen eine einwöchige Auszeit, um neuen Lebensmut zu tanken. Außerdem versucht er, krebskranken Kindern Wünsche zu erfüllen - im vergangenen Jahr etwa mit einem Rundflug für zwei krebskranke Kinder.

  • Der Reeser Nachtwächter Heinz Wellmann : Lampenfieber hat er längst nicht mehr

Von Rees aus fuhr Oli Trelenberg weiter Richtung Westmünsterland. Am 12. Juli endet seine Tour in Dresden. Von dort aus wird der Hagener mit der Bahn nach Hause fahren. Weitere Information zu dem Verein Engel mit Herz im Internet unter www.engelmitherz.com

(bal)
Mehr von RP ONLINE