Emmerich: Betrunkener Isselburger greift Rettungskräfte an

Emmerich: Betrunkener Isselburger greift Rettungskräfte an

Mit einem gewalttätigen Isselburger bekamen es Rettungskräfte und Polizei am frühen Samstagmorgen in Bocholt zu tun. Wie die Polizei berichtete, hatte die Besatzung eines Rettungswagens gegen 1.10 Uhr die Polizei zu Hilfe gerufen. Der Grund: Ein 32-jähriger alkoholisierter Isselburger, dem Rettungssanitäter helfen wollten, hatte sie mit Schlägen und Tritten angriffen und sich der Behandlung widersetzt.

Der Fall trug sich in einem Wohnhaus auf der Ravardistraße zu. Als die Polizeibeamten eintrafen, saß der 32-Jährige nach Angaben dem Bericht zufolge an eine Wand gelehnt und konnte zunächst nicht geweckt werden. Als dies nach einiger Zeit dann doch gelang, griff der Mann sofort die Rettungssanitäter und die Polizisten an. Die Polizisten unterbanden die Angriffe, fixierten den 32-Jährigen und nahmen in bis zur ausreichenden Ausnüchterung in Gewahrsam. Im Verlauf des Einsatzes beruhigte er sich merklich. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

(RP)