Duisburg: Vertrag mit Lego ist unter Dach und Fach

Duisburg: Vertrag mit Lego ist unter Dach und Fach

Lego kommt im Frühjahr: Ab November wird der Werhahnspeicher zum Lego-Indoor-Park umgebaut. Gestern unterzeichneten Stadt und Betreiber die entsprechenden Mietverträge.

Lego Discovery Center gibt es bislang nur in Berlin, nach Duisburg wird ein vergleichbares Projekt in Chicago eröffnet. "Wir wären nicht hierher gekommen, wenn der Innenhafen nicht so attraktiv wäre", sagte gestern Johannes Mock, Direktor von Merlin Entertainment, Betreiber der Legoland Discovery Center. Sein Unternehmen wird in den kommenden Monaten etwa sieben Millionen Euro investieren, "und danach erkennen Sie den Werhahnspeicher nicht wieder".

Auf 3500 Quadratmeter Fläche werden die erwarteten 300 000, vorwiegend jungen Besucher pro Jahr vor allem viele Gelegenheiten haben, die bunten Plastik-Steinchen zu verbauen. Es wird aber auch eine Miniaturausstellung mit Bezug zu Duisburg geben. In einem 4-D-Kino erleben die Kinder Abenteuer aus der Legowelt, wobei die vierte Dimension beinhaltet, dass es im Saal regnen oder auch mal stürmen kann.

  • Duisburg : Ein neuer Magnet

Merlin kalkuliert mit etwa sieben Euro Eintritt für Kinder, die mit ihrer Schulklasse kommen, bis hin zu 12 Euro für den einzelnen Erwachsenen. In den nächsten Wochen wird Merlin Vorstellungsgespräche mit den Interessenten führen, die zu der (maximal) 50-Mitglieder großen Mitarbeitercrew gehören wollen, allen voran mit den Betreuern im heutigen Kindermuseum Atlantis. Merlin Entertainment rechnet damit, dass außerhalb der Hauptsaison (Ferien, Wochenende, Feiertage) etwa 20 bis 30 Mitarbeiter benötigt werden.

(RP)