1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Talente richtig fördern

Duisburg : Talente richtig fördern

Als Leitwort für die schulische Arbeit hat die Gemeinschaftsgrundschule Am Borgschenhof ein Zitat des französischen Reformpädagogen Célestin Freinet gewählt: "Adler steigen keine Treppen". Daher versuchen die Lehrer den Unterricht eben nicht wie eine Treppe zu gestalteten, bei der alle Kinder gleichzeitig die Stufe nehmen müssen. "Es ist wichtig, dass die Schüler in ihrem individuellen Rhythmus lernen können. Manche schneller, manche langsamer", so Schulleiter Wolfgang Franzen, der das Amt seit 16 Jahren ausübt. Dies sollte aber für alle Schulen gelten, und sei keine Besonderheit seiner Schule.

Franzen geht es aber auch darum, die Stärken seiner Kollegen zu nutzen. So konnte beispielsweise der Musikbereich durch das große Engagement der Musiklehrerin wieder ausgebaut werden. Gleichzeitig sei es wichtig zu erkennen, wo die Talente von Schülern liegen, um entsprechende Angebote zu machen. Durch das Programm "Jedem Kind ein Instrument" können die Erstklässler herausfinden, welche Instrumente ihnen liegen.

Die vielen Sportangebote brachten der Grundschule den Titel "Bewegungsfreudige Schule NRW 2010" ein.

(RP)