1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Ratefreunde suchen Meister

Duisburg : Ratefreunde suchen Meister

Duisburg ist im Juni das Mekka der klugen Köpfe. Ratefüchse werden hier an zwei Tagen ihren Weltmeister und den Deutschen Meister ermitteln.

Am ersten Wochenende im Juni wird Duisburg zum Mekka für Ratefreunde. Gleich zwei Wettbewerbe für Freunde des Denksports werden im Café "Ostende Duisburg" auf der Oststraße in Neudorf ausgetragen. Den Auftakt bildet am 2. Juni die "Quiz-Weltmeisterschaft". Einen Tag später treten Teilnehmer an, um den Titel des Deutschen Meisters zu erringen.

Der prominenteste Ratefuchs kommt aus der Gastgeberstadt. Sebastian Jacoby, der nach dem Sieg bei einer von Jörg Pilawa moderierten ZDF-Fernsehshow den Titel "Super Champion 2012" tragen darf, hat sein Kommen für beide Termine angekündigt. Veranstalter der Wettbewerbe ist der Deutsche Quizverein. Dessen Vorsitzender Sebastian Klussmann rechnet derzeit mit etwa 25 Teilnehmern bei der Deutschen Meisterschaft und 35 Ratefreunden bei der Quiz-WM. "Da uns glücklicherweise der Auftritt unseres Mitglieds Sebastian Jacoby unerwartete Aufmerksamkeit und Bekanntheit beschert hat, ist es natürlich recht schwer, die Teilnehmerzahl abzuschätzen", so Klussmann.

Die Idee, derartige Meisterschaften auszutragen, schaute sich der im vergangenen Jahr gegründete Verein aus dem Ausland ab. "Wir wollen das Wettbewerbsquizzen in Deutschland langfristig etablieren." Dafür sei die Deutsche Meisterschaft ein erster Schritt.

  • Eine Kirchturmspitze vor wolkenverhangenem Himmel (Symbolbild).
    Praxis in Duisburg : Bistum Essen finanziert Beratung für kirchliche Missbrauchsopfer
  • Ein Patientenzimmer der Intensivstation im Johanniter-Krankenhaus
    Impfpflicht ab Mitte März : Mehr als 95 Prozent der Mitarbeiter in Duisburger Kliniken sind geimpft
  • VHS-Direktor Volker Heckner präsentiert das neue
    Programm der VHS Duisburg : Große und kleine Wissensbisse

"Gespielt" werden insgesamt 120 schriftliche Fragen aus den Kategorien "Medien und Entertainment", "Kunst und Kultur", "Sport und Lifestyle", "Geschichte und Politik", "Wissenschaft" sowie "Welt und Natur". Für die Beantwortung haben die Teilnehmer insgesamt 120 Minuten Zeit, wobei jede richtig beantwortete Frage einen Punkt bringt. Die Vorbereitung der "Quizzer", wie sich die Mitspieler selbst bezeichnen, sieht laut Sebastian Klussmann ganz unterschiedlich aus: "Ich selbst gehöre zu der Fraktion, die nicht trainiert. Ich möchte das Wissen testen, das ich immer präsent habe", so der Berliner. Andere Kandidaten würden sich dagegen gezielt vorbereiten. Um erfolgreich zu sein, sind neben einem guten Gedächtnis auch Interesse für verschiedene Themen und Intelligenz nötig, um Zusammenhänge verstehen zu können. Noch bis zum 31. Mai kann sich jeder unter www.quizverein.de zu den Wettbewerben anmelden. Nichtmitglieder zahlen zehn Euro Startgebühr. Beginn ist an beiden Tagen um 11 Uhr.

(RP)