Mit dem Cabrio-Bus durch Duisburg Stadtrundfahrt in 90 Minuten

Duisburg · Die blauen Cabrio-Doppeldeckerbusse der Stadtrundfahrten fahren ab dem nächsten Montag öfter, aber dafür eine kürzere Strecke durch Duisburg. Außerdem werden sechs Haltestellen speziell für die Stadtrundfahrten eingerichtet, an denen die Passagiere beliebig ein- und aussteigen können, also an Attraktionen auch pausieren und sie näher erkunden können.

 Die blauen Cabrio-Doppeldeckerbusse der Stadtrundfahrten fahren ab dem nächsten Montag öfter, aber dafür eine kürzere Strecke durch Duisburg

Die blauen Cabrio-Doppeldeckerbusse der Stadtrundfahrten fahren ab dem nächsten Montag öfter, aber dafür eine kürzere Strecke durch Duisburg

Foto: DMG

Seit Mai dieses Jahres gibt es die Rundfahrten in Duisburg. Teilgenommen haben bisher 1000 Gäste. Stefan Tigges, Geschäftsführer der Stadtrundfahrten ist begeistert von der Resonanz: "Wir sind so überrascht über die vielen Fahrgäste, dass wir jetzt häufiger fahren." Der Geschäftsführer von Duisburg Marketing, Uwe Gerste, erklärte, dass die Mittwochstour gestern sogar überbucht war. Die Cabrio-Doppeldecker fahren ab August mittwochs um 11 und 14 Uhr. Freitags und sonntags wird zusätzlich noch eine dritte Fahrt um 15 Uhr angeboten. Insgesamt finden 71 Fahrgäste Platz in den Bussen, 53 im oberen und 18 im unteren Bereich. Zudem wird die ursprünglich zweistündige Rundfahrt auf 90 Minuten verkürzt. Zum Hauptklientel gehören vor allem ältere Fahrgäste, von denen etwa 85 bis 90 Prozent aus Duisburg stammen.

Die neue rechtsrheinische Route führt vom Steiger Schwanentor über den Innenhafen zum Landschaftspark-Nord, dann geht es weiter zur Schifferbörse, am Sportpark Duisburg wird ein Schlenker gemacht und schließlich endet die Runde an der Friedrich-Wilhelm-Straße gegenüber des Hauptbahnhofs. An all diesen Punkten werden spezielle Haltestellen eingerichtet.

Künftig werden keine Gästeführer mehr die Fahrgäste begleiten und informieren. Die Erläuterungen kommen nur noch vom Band über Lautsprecher. Auch Fremdsprachen wie Englisch und Niederländisch sollen bald über Kopfhörer verfügbar sein und so auch Touristen aus dem Ausland anlocken. Stefan Tigges hat schon weitere Projekte vor Augen: "In den nächsten Monaten und Jahren möchte ich Charterfahrten und Themenfahrten zum Beispiel zum Thema Stahlindustrie anbieten. Doch bis dahin ist es noch ein hartes Stück Arbeit."

Tickets kosten 13 Euro pro Person. Zu kaufen direkt beim Busfahrer, im Ruhr.Visitorcener im CityPalais oder unter www.duisburger-stadtrundfahrten.de

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort