Duisburg: Gas wird ab April 5,5 Prozent teurer

Duisburg : Gas wird ab April 5,5 Prozent teurer

Wohl dem, der von dem Festpreis-Angebot der Stadtwerke Gebrauch gemacht hat und dadurch bis Ende Ende nächsten Jahres vor Preissteigerungen geschützt ist. Denn wie die Stadtwerke gestern mitteilten, kommt auf alle anderen Kunden ab April eine saftige Erhöhung zu. 5,5 Prozent mehr müssen sie dann für das Gas bezahlen.

Als Grund für diese Preisanhebung gibt Duisburgs Energieversorger die jüngsten Entwicklungen auf dem Weltmarkt an, sprich, die Stadtwerke müssen das Gas , teurer einkaufen und geben die Mehrausgaben an die Verbraucher weiter. „Die in den letzten Wochen stark gestiegenen Ölpreise, an die die Erdgaspreise gekoppelt sind, zwingen uns zu dieser Anpassung“, wird Johannes Gösling, Vertriebsdirektor der Stadtwerke Duisburg, in einer Presseerklärung des Unternehmens zitiert. Mit einer Notierung von über 100 US-Dollar pro Barrel habe der Preis für Öl seinen bisherigen Höchstwert erreicht.

„Diese Entwicklung auf dem Energiemarkt können wir nicht beeinflussen und müssen daher unsere gestiegenen Einkaufspreise an den Kunden weitergeben“, so Gösling. Am Grundpreis ändert sich allerdings nichts. Die Stadtwerke rechneten gestern vor, dass bei einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowattstunden eine monatliche Mehrbelastung von 6,35 Euro brutto anfalle, macht übers Jahr gerechnet weniger als 80 Euro. Nicht betroffen von dieser Erhöhung sind etwa 10 000 Kunden, die sich einen Festpreis haben zusichern lassen.

Wer mehr zu den Preiserhöhungen wissen will, kann sich an das Dialog-Center wenden, Telefon 0203 393930, oder auch im Internet unter der Adresse www.stadtwerke-duisburg.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE