1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Aua!: Undankbare Katze setzt Feuerwehrmann außer Gefecht

Aua! : Undankbare Katze setzt Feuerwehrmann außer Gefecht

Feuerwehrmänner müssen stets der Gefahr trotzen. Der großen - und den vielen kleinen. Wie beispielsweise der Gefahr, von einer zornigen Katze dienstunfähig gebissen zu werden. So geschehen in Düsseldorf.

Eigentlich sollte die Feuerwehr am Dienstagabend einer verletzten Katze helfen. Eine ältere Dame hatte sie gefunden und mit nach Hause genommen. Ein Fall für die Tierrettung, aber die Feuerwehr kam trotzdem. Bloß die Katze war nicht einverstanden.

Sie ließ sich erst zwar in die Transportbox locken, biss dann aber so heftig zu, dass Feuerwehrmann Michael Pehl trotz Handschuhen und dicker Jacke tiefe Wunden an beiden Armen erlitt. Er musste selbst ins Krankenhaus, bevor er die Katze in die Tierklinik brachte. "Wir trennten uns ohne Groll", sagt er.

Den freundlichen Kollegen-Spott muss er bloß im Internet ertragen — er ist nämlich für eine Woche krankgeschrieben, muss täglich zum Verbandswechsel.

(sg)