Gerresheim: Postkasten wird trotz Baustelle normal geleert

Gerresheim : Postkasten wird trotz Baustelle normal geleert

Die Unwägbarkeiten in Zusammenhang mit den Baustellen in Gerresheim führen bei vielen Bewohnern zu großer Unsicherheit. Das betrifft zum Beispiel auch die Briefkästen der Post. Werden sie überhaupt noch geleert. Und wenn ja, wann? Zum Beispiel der Briefkasten am Neusser Tor vor dem Rathaus. Postsprecher Achim Gahr beruhigt jedoch: "Der Kasten wird nach wie vor zu den angegebenen Zeiten ganz normal bedient."

Anders sieht es auf der Heyestraße aus. Der Kasten in Höhe der Hausnummer 63 wurde wegen der Kanalarbeiten abgebaut, ein weiterer befinde sich jedoch in unmittelbarer Nähe vor der Hausnummer 41. "Ob wir den vor der 63 nach Abschluss der Arbeiten wieder in Betrieb nehmen, müssen wir dann schauen", so der Sprecher.

Was den baustellenbedingten Stau in den Stoßzeiten morgens und abends rund um Gerresheim betrifft, stellt die Stadtverwaltung Besserung in Aussicht. Mit der Freigabe der Benderstraße für die Straßenbahnen ab dem 19. Oktober werde sich die Verkehrssituation an der Ludenberger, der Bergischen Land-, der Bender- und der Rennbahnstraße mit Sicherheit entspannen, heißt es auf eine entsprechende Anfrage der FDP in der Bezirksvertretung 7.

Eine Entlastung der B7 durch die vorläufige Freigabe von Alternativstrecken (etwa Rotthäuser Weg und Dernbuschstraße zur Gräulinger Straße) lehnt das zuständige Amt für Verkehrsmanagement jedoch ab. Die genannte Verbindung sei wegen der geringen Straßenbreite, die einen Begegnungsverkehr praktisch ausschließe, nicht geeignet.

(arc)
Mehr von RP ONLINE