Benrath : Kleine Literaten ganz groß

Drei Tage lang glich das Schloss bei den "Jungen Literaturtagen" einer Schreibwerkstatt. Gestern war die Abschlusspräsentation.

"Sprache ist ein Spiel - Bücher sind die Spielwiesen", so lautete nicht nur die Einladung zur Veranstaltung, sondern auch das Motto, das in den vergangenen Tagen im Benrather Schloss herrschte.

Dort fand die bereits zwölfte Auflage der "Jungen Literaturtage" statt, bei der Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren in fünf verschiedenen Workshops zum Thema Schreiben, mehreren Lesungen und einer Buchausstellung viel über Literatur lernten und sich auch selbst im Schreiben literarischer Texte ausprobierten. Gestern endete nun die Herbstferien-Aktion mit einer großen Abschlussveranstaltung im Festsaal der Orangerie. Vor dutzenden Eltern präsentierten die Workshopteilnehmer unterschiedliche Texte, die von einem Reitunfall über das Thema Freundschaft bis zu bösen Monstern im Schloss reichen.

"Es hat riesig Spaß gemacht. Ich komme nächstes Jahr wieder", sagte Alina, die in dem Workshop "Ich, heldenhaft" von Comiczeichner Ulf Keyenburg ein eigenes kleines Comic-Heft erstellt hat. Auch auf Seiten der Workshop-Leiter ist die Freude über die vielen entstandenen Geschichten groß. "Hier war eine super Stimmung, sowohl unter den Kindern, als auch unter den Kollegen", sagt Autor Sascha Pranschke, der die vergangenen drei Tage eine Schreibwerkstatt für Kinder ab zwölf Jahren leitete. "Es sind viele tolle Geschichten entstanden", sagte Pranschke.

Organisiert wurde die dreitägige Veranstaltung vom Literaturbüro NRW und der Stiftung Schloss und Park Benrath. Insgesamt 55 Kinder und Jugendliche hatten an den verschiedensten Veranstaltungen teilgenommen. "Das Schloss wurde bis zur Decke mit Ideen und Wörtern gefüllt", freute sich Heike Funcke, Leiterin des Projektes vom Literaturbüro NRW. Die fünf Workshop-Angebote und auch die Lesungen seien toll angenommen worden und vollständig ausgebucht gewesen. Bereits zum neunten Mal fanden die "Jungen Literaturtage" im Benrather Schloss statt. Eine ganz besondere Atmosphäre und Kulisse, wie Funcke betonte.

Auch in den nächsten Jahren soll die erfolgreiche Kooperation fortgesetzt werden. Dann verwandelt sich das Schloss Benrath wieder in eine Spielwiese für junge Literaten.

(RP)