Benrath : Gartenmarkt Klee schließt

Letzter Verkaufstag ist der 2. Dezember, morgen startet der der Abverkauf.

Farbenprächtige Blühpflanzen für Garten und Balkon im Frühjahr, Grillausstattung und Gartenmöbel für den Sommer, Zimmerpflanzen bis hin zu Exoten in Hülle und Fülle zu jeder Jahreszeit - dazu alles gefällig in Szene gesetzt. Ob Stachelbeere, Apfel- oder Birnbaum - der Klee-Markt an der Paul-Thomas-Straße lockt seit über 30 Jahren seine Kunden mit einem passenden Angebot. Und das zu jeder Jahreszeit. Den Winter bestimmen fantasievolle Weihnachtsdekorationen bis ins Detail; nicht zu vergessen unzählige Weihnachtsbäume in allen Größen und Preislagen. Nun schließt der alteingesessene Fachmarkt Martin Podorf oHG seine Pforten: Am 2. Dezember ist der letzte Verkaufstag.

Dem Vernehmen nach wurde der Pachtvertrag gekündigt. Mehr war auf Anfrage unserer Redaktion nicht zu erfahren. Ab Freitag, 27. Oktober, kommen die Kunden - sozusagen als Abschiedsgeschenk - in den Genuss einer Rabatt-Aktion. Auf Sonnenschirme, Grillzubehör und Außengefäße aus Terracotta und Kunststoff gewährt der Gartenmarkt 70 Prozent Rabatt. Wer sich weihnachtlich neu ausstatten möchte, erhält auf Weihnachtsdekoration und Lichterketten 40 Prozent Rabatt.

  • Fotos : Letzter Verkaufstag im alten Kaarster Ikea
  • Die Planungsveranstaltung zur so genannten Benrather
    Neubau-Planung von zwei Schulen, einem Seniorenheim und 110 Wohnungen : Viele Fragen zu Benrather Großprojekt
  • Weil die Paulsmühle weiter wächst soll
    Verkehrliche Entlastung der Paulsmühle in Benrath : Entscheidung zur Verkehrsentastung fällt im November
  • Die beiden Benrather Schulen sollen von
    Groß-Projekt Benrather Rochade : Öffentlichkeit wird über Groß-Projekt informiert
  • Der jüngste Raubüberfall geschah in der
    Raubdelikte in Mönchengladbach : Werden die Taten brutaler und rücksichtsloser?
  • Pegel sind deutlich gestiegen : Unser Rhein ist endlich wieder ein Strom

Innerhalb dieses Jahres ist es der zweite Gartenmarkt, der seine Pforten schließt. Am 30. Juni verabschiedete sich die Gärtnerei Stoffels in Himmelgeist von ihren Kunden. Die Inhaber gaben aus gesundheitlichen Gründen auf; das bodenständige Familienunternehmen war in Himmelgeist und Umgebung eine beliebte Adresse. Nun trifft es einen weiteren Gartenmarkt im Düsseldorfer Süden. Bleibt nur das Abwandern der Kunden an die Oerschbachstraße, Bilk oder gar Hilden. Ein Verlust ist es allemal.

(bgw)