1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Handball: ART plant mit Eigengewächsen

Handball : ART plant mit Eigengewächsen

Bei der Handballabteilung des ART wird mittlerweile Nägel mit Köpfen gemacht: Für die herbeigesehnte Drittliga-Saison 2012/13 können die Rather mittlerweile schon einen respektablen Kader präsentieren.

Neben der überraschenden Verpflichtung des ehemaligen Stammkeepers des "großen Bruders" HSG, Mathias Lenz, ist nun eine weitere personelle Verstärkungen kommuniziert worden: Patrick Ranftler, derzeit mit einer Doppelspiellizenz für die HSG und den OSC Rheinhausen ausgestattet, wird in der kommenden Spielzeit für den ART auf Torejagd gehen.

"Patti ist ein Spieler, den ich nun schon sehr lange kenne, und jemand, der über ein sehr gutes Wurfrepertoire verfügt", sagt Coach Benny Daser. Dabei waren die Chancen auf einen Transfer des Rechtsaußen schwindend gering - er hatte bereits einen Vertrag bei Rheinhausen unterschrieben. "Aufgrund einer kurzfristig eingetretenen beruflichen Veränderung war mir das Engagement beim OSC nicht mehr möglich. Ich bin den Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie meinen Vertrag ohne Probleme aufgelöst, und mir so den Wechsel zu meinem Stammverein ermöglicht haben", sagte Ranftler. Mit ihm hat der ART bereits den fünften Spieler verpflichtet, der auch in der Jugend der Rather gespielt hat. Neben Ranftler laufen Marc Pagalies, Marco Bauer, Patrik Ranftler, Björn Thanscheidt und Stephan de Clerque auf.

(ckl)