Fußball: DFC-Frauen überraschen gegen OSC Rheinhausen

Fußball : DFC-Frauen überraschen gegen OSC Rheinhausen

Die Frauen TSV Kaldenkirchen können sich in der Fußball-Niederrheinliga einfach nicht aus der Gefahrenzone befreien. Im Spiel beim 1. FC Mönchengladbach unterlag der Aufsteiger mit 0:3. "Die Gladbacherinnen spielen im oberen Drittel gut mit", sagte TSV-Trainer Thomas Hoster. "Und wir haben wirklich gut dagegenhalten können. In der Hinrunde sind wir noch gegen solche Mannschaften untergegangen." Für Hoster kommt es jetzt darauf an, in den Spielen gegen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Liga-Rivale und Schlusslicht TuRa Brüggen hatte spielfrei, weil das angesetzte Spiel beim Tabellenzweiten und Titelaspiranten SV Hemmerden den schlechten Platzherhältnissen zum Opfer fiel.

Was ist nur mit den Bezirksliga-Fußballerinnen des Dülkener FC los? Ausgerechnet gegen den Spitzenclub OSC Rheinhausen, der sich mit einem Sieg wieder an die Spitze hätte spielen können, gewannen die Schützlinge von DFC-Trainer Stefan Sieger daheim überraschend mit 4:2 und spielten sich mit dem Erfolg von einem Abstiegsplatz. "Wahnsinn", freute sich Sieger. Bereits zur Pause führten die Gastgeberinnen durch ein Tor von Jana Klußmann mit 1:0. Auch nach der Pause blieben die Dülkenerinnen am Drücker und bauten den Vorsprung durch die Tore von Natascha Müller und Lena Wenzelewski bis auf 3:0 aus, ehe der Gast noch auf 2:3 herankam. Den Schlusspunkt setzte Gina Jansen mit dem Tor zum 4:2-Sieg. Das Spiel des Spitzenreiters Union Nettetal in Nievenheim fiel aus.

(ms)
Mehr von RP ONLINE