1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Nach Fund von verdächtigem Gegenstand: Sperrung am Düsseldorfer Hauptbahnhof aufgehoben

Nach Fund von verdächtigem Gegenstand : Sperrung am Düsseldorfer Hauptbahnhof aufgehoben

Wegen eines verdächtigen Koffers hat die Polizei am Mittwochvormittag den Bertha-von-Suttner-Platz abgesperrt. Um 10.30 Uhr war das Gepäckstück gefunden worden. Gegen 13.15 Uhr konnte die Polizei Entwarnung geben: Im Koffer befanden sich nur Kleidung und Zeitschriften.

Einer Objektschutzstreife war um 10.30 Uhr ein kleiner schwarzer Trolley aufgefallen, der herrenlos im Durchgang zwischen Gerichtsgebäude und Zentralbibliothek stand. Daraufhin rückte die Polizei mit einem Spezialisten aus, um den Gegenstand zu untersuchen.

Die Mitarbeiter und Besucher der angrenzenden Zentralbibliothek und des Finanzgerichts durften sich während der Untersuchung des Koffers durch einen Spezialisten der Bundespolizei nicht im vorderen Teil der Gebäude aufhalten. Während des Einsatzes blieb die Bibliothek für Besucher geschlossen.

Reisende konnten den Hintereingang des Hauptbahnhofs nicht nutzen. Der Bahnverkehr war jedoch nicht eingeschränkt. Gegen 13.20 Uhr konnte die Sperrung am Bertha-von-Suttner-Platz aufgehoben werden.

Am Montag war am Bonner Hauptbahnhof ein funktionstüchtiger Sprengsatz gefunden worden. Die Polizei sucht seit Dienstag mit einem Phantombild nach dem Mann, der die Tasche am Montag auf dem Bahnsteig im Bonner Hauptbahnhof abgestellt haben soll. Der Sprengsatz soll extrem gefährlich gewesen sein.

(ila)