1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Düsseldorf: Ein schöner Abend - dank Hüsch

Düsseldorf : Ein schöner Abend - dank Hüsch

Erwin Grosche und Wendelin Haferkamp im Theater an der Luegallee

Das Theater an der Luegallee erinnerte an Hanns Dieter Hüsch. Nicht, weil irgendein Gedenktag anstünde, sondern weil zwei Kabarettisten ihrem großen Kollegen einen schönen Abend widmen wollten. Erwin Grosche und Wendelin Haferkamp haben immer wieder mit dem vor zwölf Jahren verstorbenen Niederrheiner Hüsch zusammen auf der Bühne gestanden und gemeinsame Programme entwickelt. Sie wissen genau, wie man seine Texte anordnen muss: zu Beginn das Feinsinnige und Poetische, den literarischen Entertainer Hanns Dieter Hüsch. Später, während das Publikum die lebensphilosophischen Gedankensplitter sortiert, das Derbe und Clowneske. Das Ganze unter dem Motto: "Und ich mach dummes Zeug".

Natürlich tauchte schnell Hüschs berühmte Kunstfigur Hagenbuch auf. Der nörgelnde Träumer und spießige Angeber präsentierte seine Weltsicht mit Themen, über deren Zeitlosigkeit man staunen muss: die Umwelt, das Auto und die Mülltrennung. Es folgte der Blick auf die griechische Denkerschule der "Käsephilosophen", angefangen mit "Parmesanides". Dann aber auch einer der sentimentalsten Texte, das "Abendlied". Es beginnt mit den Versen: "Schmetterling kommt nach Haus. Kleiner Bär kommt nach Haus". Mit derartig poetischen Leisetretereien hatte sich Hüsch damals die Sympathien der linksradikalen Achtundsechziger verscherzt und dem politischen Kabarett Adieu gesagt. Immer wieder gab es schöne Beiläufigkeiten als Wortkaskaden, die das Zuhören zum reinen Vergnügen machten, vom Sprecher aber Konzentration erfordern. Wendelin Haferkamp erwies sich als kongenialer Artikulationskünstler. Für einen der Höhepunkte des Abends sorgte dann Erwin Grosche mit der "Hanns-Dieter-Hüsch-Entspannungstasche". Wie der kleine Mann im eierschalfarbenen Anzug und mit putzigen Knopfaugen es schaffte, die Griffe eines Leinenbeutels zum Aktivieren seiner Gesichtsmuskulatur zu nutzen, das macht ihm so schnell keiner nach.

Große Begeisterung an der Luegallee.

(RP)