Pinguine erklären MRT-Untersuchung VR-Brille soll Kindern Angst vor der Röhre nehmen

Düsseldorf · Viele krebskranke Kinder schaffen es nur unter Betäubungsmitteln durch die MRT-Untersuchung. Eine Pinguin-App soll das an der Uniklinik Düsseldorf nun ändern.

 Oberarzt Friedhelm Schuster (l.), Stephanie Schuster von „Löwenstern“ und Psychologe Tim Germerdonk bei der Übergabe der VR-Brillen.

Oberarzt Friedhelm Schuster (l.), Stephanie Schuster von „Löwenstern“ und Psychologe Tim Germerdonk bei der Übergabe der VR-Brillen.

Foto: UKD
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort