Dormagen: Verkehrsverbünde erhöhen Fahrpreise zum 1. Januar

Dormagen: Verkehrsverbünde erhöhen Fahrpreise zum 1. Januar

Die Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR) werden zum 1. Januar die Preise erhöhen. Der Preis für ein Vierer-Ticket der Stufe 2b (Dormagen-Köln) erhöht sich um 40 Cent und kostet künftig 15,40 Euro. Der Preis für ein Tages-Ticket für fünf Personen der Preisstufe 2b wird nicht erhöht und bleibt bei 16,50 Euro. Ein Vierer-Ticket der Preisstufe B (Dormagen-Neuss) kostet künftig 21,40 Euro (vorher 20,90 Euro). Die neuen 24-Stunden-Tickets (früher Tages-Ticket) der Preisstufe B kosten künftig für eine Person 14,20 Euro (13,90), für zwei Personen 18 Euro (17,60), für drei Personen 21,80 Euro (21,30), für vier Personen 25,60 Euro (25) und für fünf Personen 29,40 Euro (28,70). Neu ist das 48-Stunden-Ticket, das in der Preisstufe B künftig für eine Person 27 Euro kostet.

Das ÜT-Schüler-Ticket VRS/VRR und das Schoko-Ticket kosten künftig 36 Euro monatlich (bislang 35,30 Euro). Der Eigenanteil für das erste und zweite anspruchsberechtigte Kind in Höhe von zwölf Euro bzw. sechs Euro wird bei beiden Tickets nicht erhöht.

Der Verkehrsverbund weist daraufhin, dass alle noch in diesem Jahr gekauften Einzel-Tickets, Vierer-Tickets sowie Tages- und ZusatzTickets von VRS und VRR noch bis zum 31. März 2018 genutzt werden. Bis 31.12.2020 können Fahrausweise des alten Tarifes umgetauscht werden, ein Bearbeitungsentgelt wird hierfür nicht erhoben. Aufgrund der Preiserhöhung zum 1. Januar 2018 haben Abonnenten das Recht der außerordentlichen (fristlosen) Kündigung. Diejenigen Kunden der Stadtbus-Gesellschaft, die hiervon Gebrauch machen möchten, werden gebeten, ihr Abonnement bis spätestens 31. Dezember 2017 schriftlich zu kündigen.

  • Niederrhein : Weniger Zusatztickets nötig: VRR vereinfacht Tarifsystem

Die neuen Preise stehen im Internet unter www.stadtbus-dormagen.de. zum Download bereit.

(NGZ)