1. NRW
  2. Panorama

Wetter NRW: Viel Regen, auch Gewitter, Sturmböen und Hagel möglich

Wetter am Mittwoch : Viel Regen in NRW – auch Gewitter und Sturmböen möglich

Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird zur Wochenmitte hin stürmisch. Ein Tiefausläufer zieht am Mittwoch mit Regen und Gewitter über das Bundesland hinweg.

Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Insbesondere in einem Streifen vom Niederrhein über das Ruhrgebiet und das südliche Münsterland bis nach Ostwestfalen sowie im Bergischen Land sind demnach bis zum Abend Regenmengen von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter möglich. In Goch waren es gegen Mittag schon bis zu 20 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde, wie ein Sprecher des DWD in Essen mitteilte. „Ein Tiefausläufer zieht quer über NRW“, sagte er. In Wuppertal und Grevenbroich kamen bis zu acht Liter runter.

In den südlichen Landesteilen erwartet der DWD am Nachmittag auch einzelne, kräftigere Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 21 und 26 Grad.

Am Donnerstag und Freitag bleibt es den Meteorologen zufolge bei Temperaturen von bis zu 24 Grad wechselnd bis stark bewölkt. Es gebe aber nur vereinzelte Schauer.

(mba/hsr/dpa)