Rösrath: Mann in Baugrube verschüttet - schwerst verletzt

Rösrath : Mann in Baugrube verschüttet - schwerst verletzt

Am frühen Mittwochnachmittag ist ein etwa 50-jähriger Mann in einer Baugrube in Rösrath verschüttet worden. Die Feuerwehr musste den schwerst verletzten Mann zwischen der Hauswand und einer Betonplatte in einem mehrere Stunden dauernden Einsatz befreien.

Wie ein Feuerwehrsprecher berichtet, wurde der Mann offenbar bei Tiefbauarbeiten verschüttet. Die Feuerwehr wurde um 13.50 Uhr alarmiert. Der Mann war zwischen der Hauswand und einer Betonplatte, die möglicherweise abgesackt war, bis zur Hüfte verschüttet. Die Feuerwehr forderte einen speziellen Saugbagger bei einem Bauunternehmen an, um das Erdreich zu beseitigen. Gegen 17.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Der Mann wurde mit schwersten Verletzungen in ein Kölner Krankenhaus gebracht.

(vpa)
Mehr von RP ONLINE