Drei Viertel der Lehrer in NRW sind Frauen

Höchste Frauenquote in Rommerskirchen: Drei Viertel der Lehrkräfte in NRW sind Frauen

An Schulen in Nordrhein-Westfalen unterrichten immer mehr Lehrerinnen. Nur noch 27,5 Prozent der 156.260 hauptberuflichen Lehrer waren im vergangenen Schuljahr Männer.

Knapp drei Viertel aller Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen seien im vergangenen Schuljahr Frauen gewesen, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch mit.

Am niedrigsten war der Anteil männlicher Lehrkräfte mit 8,8 Prozent an Grundschulen. In Gymnasien hingegen waren es noch 40,4 Prozent. Seit Jahren schon ist die Zahl männlicher Lehrer in NRW rückläufig. Im Schuljahr 2011/12 war noch jede dritte Lehrkraft ein Mann.

  • Hoher Krankenstand in NRW-Verwaltung : Verbeamtete Lehrer an Grundschulen besonders oft krank

Auch regional waren die Unterschiede in NRW erheblich. So war der Männeranteil im westfälischen Steinheim mit 42,6 Prozent am höchsten. In der Gemeinde Rommerskirchen (Rhein-Kreis Neuss) hingegen waren es im vergangenen Schuljahr gerade mal 2,9 Prozent. In Rommerskirchen gibt es drei Grundschulen.

(sef/lnw)