Bochum: Polizei sucht ausdrücklich "nicht betrunkenen Täter"

Kurioser Fahndungsaufruf: Bochumer Polizei sucht ausdrücklich "nicht betrunkenen Täter"

Einen kuriosen Fahndungsaufruf hat die Bochumer Polizei zu einem Raubversuch vom Silvesterabend veröffentlicht. "Polizei sucht nicht betrunkenen Täter", heißt es in der Meldung.

Passiert war Folgendes: Ein 46-Jähriger war mit seinem Hund unterwegs, als ihn ein Schlag ins Gesicht traf. Der Mann wehrte sich und schlug die zwei Täter in die Flucht. Den einen Täter konnte er eindeutig beschreiben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Offenbar blieb dem Geschädigten das Merkmal "nicht betrunken" in besonderer Erinnerung. Die weiteren Daten zum Gesuchten in der Fahndung lauteten wie folgt: circa 1,80 Meter groß, dunkler Kapuzenpullover, circa 25 Jahre alt, fließendes Deutsch ohne Akzent.

Die Bochumer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0234 / 909 8210 (-4441 außerhalb der Bürozeiten) um Zeugenhinweise.

(lsa)