1. NRW
  2. Panorama

Bielefeld: Betrunkener schläft auf A2 ein und fährt Schlangenlinien

Polizeieinsatz auf A2 : Betrunkener schläft auf Autobahn ein und fährt Schlangenlinien

In der Nacht zu Sonntag musste die Polizei auf der A2 ein Auto einkeilen, weil der Fahrer Schlangenlinien fuhr. Zunächst wirkte die Situation wie ein medizinischer Notfall, entpuppte sich dann jedoch ganz anders.

Ein 46-jähriger Mercedes-Fahrer aus Minden fiel einem Zeugen auf der A2 auf, weil er fast im Schritttempo und in Schlangenlinien in seinem Wagen in Richtung Hannover fuhr. Die Polizei Bielefeld fand das Fahrzeug tatsächlich schlangenlinienfahrend vor, wobei der Fahrer offensichtlich bewusstlos am Steuer saß.

Nachdem der immer noch rollende Mercedes gegen die rechte Schutzplanke prallte und von dort wieder nach links auf die Fahrbahn zu kommen drohte, entschieden sich die Beamten, den Wagen durch Einkeilen zum Stehen zu bringen, was schließlich auch gelang.

Da die Tür verriegelt war, und die Versuche, den Fahrer anzusprechen, scheiterten, schlugen die Beamten die Seitenscheibe ein, um dem offensichtlich bewusstlosen Mann sofort erste Hilfe zu leisten. Was zuerst wie ein medizinischer Notfall aussah, entpuppte sich dann aber als Trunkenheitsfahrt, da deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde.

Der 46-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Streifenwagen entstand leichter Sachschaden. Der Mercedes wurde beidseitig beschädigt und abgeschleppt. Bislang liegen der Polizei keine Hinweise auf Beeinträchtigungen anderer Verkehrsteilnehmer durch den Mercedes-Fahrer vor.

(ham)