1. NRW

Leverkusen: Großbrand in Leverkusen

Leverkusen : Großbrand in Leverkusen

Das Feuer brach in einer Einkaufspassage aus. Ein Mensch wurde verletzt.

Bei einem Großbrand in der Leverkusener Innenstadt ist gestern Abend erheblicher Sachschaden entstanden. in dem Einkaufszentrum Rialto Boulevard standen mehrere Geschäfte in Flammen. Eine große Rauchwolke zog über die Stadt. Wichtige Zufahrtsstraßen mussten weiträumig abgesperrt werden. Trotzdem versammelten sich zahlreiche Schaulustige vor dem Brückengebäude, um das Feuer aus der Nähe zu sehen.

Nach Angaben der Leverkusener Feuerwehr brach der Brand in einem Blumengeschäft aus. Die Flammen griffen schnell um sich. Die betroffenen Geschäfte liegen auf der Busbahnhof-Seite der Geschäftszeile. Neben den Feuerwehrkräften waren Rettungskräfte mit vier Krankenwagen und einem Notarzt vorsorglich zum Einsatzort gefahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei gab es einen Leichtverletzten, der von den Sanitätern noch vor Ort behandelt wurde.

Die Löscharbeiten könnten nach Feuerwehrangaben noch bis zum heutigen Vormittag dauern. Nach Polizeiangaben sei nicht auszuschließen, dass die Brücke einsturzgefährdet ist.

  • Kinopolis in Wiesdorf : Feuerwehr löscht Brand in Leverkusener Kino
  • Andreas Walker und Alexander Dilthey sind
    Rückkehrer in Düsseldorf : Omikron-Variante ist in NRW angekommen
  • Auch wenn Keyenberg und Co. bleiben
    Rettung der Erkelenzer Dörfer : So plant NRW den Kohleausstieg 2030

Der nahegelgene Bahnhof Leverkusen-Mitte wurde nicht gesperrt. Allerdings war das Gebäude aufgrund der Löscharbeiten nur eingeschränkt erreichbar.

Der 2003 fertiggestellte Rialto Boulevard gilt als beliebtes Eingangsportal für die Besucher der Leverkusener Innenstadt. Er bietet nach Angaben der städtischen Wohnungsgesellschaft Platz für 18 Ladenlokale mit einer Verkaufsfläche von insgesamt 1500 Quadratmetern.

(peco/RP)