Titan schafft jedes Schwergewicht: OP-Tisch trägt die Dicksten der Dicken

Titan schafft jedes Schwergewicht : OP-Tisch trägt die Dicksten der Dicken

Saalfeld (rpo). Endlich gibt es den OP-Tisch, der auch die Dicksten der Dicken trägt. Ein "Titan" aus Thüringen will es mit den Schwergewichten dieser Welt aufnehmen. Er wurde extra für das amerikanische Fast-Food-Volk entwickelt.

Im Saalfelder Werk der Trumpf Medizin Systeme wurde speziell für den USA-Markt ein Operationstisch entwickelt, der so belastbar wie kein anderer ist. Das Modell "Titan" sei speziell für schwergewichtige Patienten konstruiert worden und trage bis zu 450 Kilogramm Gewicht problemlos, sagte Firmenchef Peter Hopfe.

Dabei sei der OP-Tisch genau so flexibel, beweglich und für die unterschiedlichen chirurgischen Anforderungen einstellbar wie andere Trumpf-OP-Tische auch. "Wir haben die ersten Geräte in den Vereinigten Staaten verkauft, aber auch bei Kunden in Nordeuropa und Asien hat unser "Titan" schon Abnehmer gefunden", sagte Hopfe.

65 Prozent der Saalfelder Erzeugnisse für Operationssäle gehen in den Export. Das Unternehmen verzeichnet seit Jahren stetig steigende Umsatzzahlen. Im vergangenen Geschäftsjahr standen 40 Millionen Euro zu Buche. Die Trumpf Medizin Systeme-Gruppe, zu der neben dem Saalfelder Werk aus Produktionsstätten in Puchheim und Umkirch bei Freiburg sowie Vertriebstöchter im Ausland gehören, erzielte im Geschäftsjahr 2002/03 nach eigenen Angaben insgesamt einen Umsatz von knapp 70 Millionen Euro.

Mehr von RP ONLINE