1. Leben
  2. Gesundheit
  3. Medizin und Vorsorge
  4. Krebs

Schwedische Studie: Süßes Schuld an Bauchspeicheldrüsenkrebs?

Schwedische Studie : Süßes Schuld an Bauchspeicheldrüsenkrebs?

Washington (RPO). Wer viele Süßspeisen und Süßgetränke zu sich nimmt, erhöht sein Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Das belegt Langzeitstudie des schwedischen Karolinska-Instituts. Dieser zufolge hatten Menschen, die täglich mindestens zwei Getränke auf Basis gesüßter Fruchtsaftkonzentrate konsumierte, ein um 90 Prozent höheres Risiko für ein so genanntes Pankreaskarzinom als diejenigen, die solche Produkte mieden.

Wer mindestens fünf Mal täglich Zucker zu Lebensmitteln wie etwa Kaffee gab, hatte im Vergleich zu Abstinenzlern eine um 70 Prozent erhöhte Wahrscheinlichkeit.

(ap/chk)