Wintersport: Deutsche Skicrosser ohne Podest beim letzten Weltcup der Saison

Wintersport: Deutsche Skicrosser ohne Podest beim letzten Weltcup der Saison

Die deutschen Skicrosser habe es beim letzten Weltcup der Saison nicht auf die Podien bei Männern und Frauen geschafft. Anna Wörner gelang am Freitag in Arosa mit der Qualifikation für das kleine Finale und dann Platz sechs in der Endabrechnung das beste Ergebnis, Heidi Zacher wurde Zehnte. Bei den Männern schied Florian Eigler im Viertelfinale aus und wurde 16. Für Daniel Bohnacker war schon eine Runde zuvor Schluss (26.). Paul Eckert, zuletzt in Südkorea noch Zweiter, kam gar nicht über die erste Runde hinaus (49.). Die Siege gingen an Anna Holmlund aus Schweden und den Russen Semjon Denschtschikow. In der Disziplinwertung erreichte Zacher mit Gesamtrang sechs das beste Resultat aus deutscher Sicht. Bei den Männern wurde Daniel Bohnacker Zehnter. Die Kugeln holten sich Jean Frederic Chapuis aus Frankreich und Holmlund.

(dpa)