Handball: THW gewinnt in Champions League bei Aalborg HB

Handball: THW Kiel gewinnt in Champions League bei Aalborg HB

Die Handballer des THW Kiel haben wieder in die Erfolgsspur gefunden. Drei Tage nach der Liga-Heimpleite gegen die HSG Wetzlar gewannen die Kieler am Sonntag in der Champions League beim dänischen Meister Aalborg HB mit 27:20 (15:11).

Niclas Ekberg war mit sieben Toren bester Werfer der Kieler, die sich bereits für das Achtelfinale qualifiziert hatten und mit der punktgleichen SG Flensburg-Handewitt und Telekom Veszprem aus Ungarn (alle 15:9) um den zweiten Platz in der Vorrundengruppe B streiten. Für Aalborg erzielte Tobias Ellebaek ebenfalls sieben Treffer.

Die "Zebras" überzeugten vor allem mit einer kompakten Defensive, aus der sie mit Tempogegenstößen zu Toren kamen. Einen davon verwandelte Abwehrspezialist Sebastian Firnhaber mit seinem ersten Champions-League-Tor zur 13:9-Führung (25.). Eine gute Leistung zeigte Toptorschütze Ekberg, der sechs seiner sieben Treffer in der ersten Halbzeit erzielte. Nach der Pause gönnte THW-Trainer Alfred Gislason dem Schweden dann eine Pause und gab Ole Rahmel auf der rechten Außenbahn viel Einsatzzeit.

Die Dänen gaben nicht auf, verkürzten in der 51. Minute auf 19:22. Doch die abgeklärt spielenden Kieler ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und brachten den Sieg sicher über die Zeit.

(dpa)