Wells Fargo Championship: Martin Kaymer legt furiose Aufholjagd hin

Rang 13 zur Halbzeit: Kaymer legt furiose Aufholjagd hin

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat am zweiten Tag des PGA-Turniers in Charlotte dank einer starken 67er-Runde den Anschluss an die Top Ten geschafft. Der 33-Jährige aus Mettmann verbesserte sich am Freitag (Ortszeit) im Quail Hollow Club mit insgesamt 140 Schlägen vom 79. auf den geteilten 13. Rang.

Die Führung bei der mit 7,7 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung im US-Bundesstaat North Carolina übernahm der Amerikaner Peter Malnati (135).

Auch Routinier Alex Cejka zeigte auf dem Par-71-Kurs weiter eine starke Leistung. Der 47-Jährige, der in Las Vegas lebt, lag nach zwei Runden mit 141 Schlägen auf dem geteilten 20. Platz. US-Star Tiger Woods (144) geht von Rang 48 in die beiden entscheidenden Runden am Wochenende. Der gebürtige Münchner Stephan Jäger (148) scheiterte dagegen am Cut und schied vorzeitig aus.

Der zweimalige Major-Sieger Kaymer sucht seit einer vierwöchigen Zwangspause im März wegen einer Handgelenksverletzung nach seiner Form. Zuletzt war der Rheinländer nach über zehn Jahren wieder aus den Top 100 der Weltrangliste gefallen. Die Wells Fargo Championship nutzt Kaymer auch als Vorbereitung auf die am 10. Mai startende Players Championship, eines der wichtigsten Turniere auf der US-Tour.

(dpa)