16-jähriger Dominic Foos überrascht- Kaymer enttäuscht

Golf : 16-jähriger Foos überrascht- Kaymer enttäuscht

Der erst 16 Jahre alte Golf-Amateuer Dominic Foos (St. Leon-Rot) spielt beim Europa-Tour-Turnier in Doha/Katar weiter wie entfesselt auf.

Der Youngster, der nur über eine Sponsoreneinladung ins Feld gerutscht war und dort der letzte verbliebene Amateur ist, blieb auch am dritten Tag unter dem Platzstandard und zeigte auf dem Par-72-Kurs mit seiner dritten 70er-Runde erneut eine starke Leistung.

Mit insgesamt 210 Schlägen belegt Foos als bester Deutscher einen Platz im Mittelfeld - noch vor dem ehemaligen Weltranglistenersten Martin Kaymer (Mettmann) und dem Ratinger Marcel Siem (beide 213 Schläge).

An der Spitze zieht derweil weiterhin Rafa Cabrera-Bello einsam seine Kreise. Der Spanier lag kurz nach seinem Rundenbeginn bei der mit 2,5 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 1,8 Millionen Euro) mit drei Schlägen Vorsprung in Führung.

Während die arrivierten Kaymer und Siem schwächeln, geht der steile Aufstieg für Foos weiter. Erst im Juni des vergangenen Jahres schraubte er in seinem Heimatklub St. Leon-Rot sein Handicap auf unglaubliche 6,4. Nie hatte ein Deutscher ein besseres, selbst Martin Kaymer (+5) nicht. Handicap 0 erreichte Foos bereits mit 12, Superstar Tiger Woods brauchte dafür ein Jahr länger.

"Ich gebe jeden Tag alles, um in die Weltspitze zu kommen, davon träume ich. Ich will die Nummer eins werden und auch lange bleiben", hatte Foos im SID-Interview gesagt.

(sid)
Mehr von RP ONLINE