Serie A: Videobeweis verhindert 49 Fehlentscheidungen

Italien : Videobeweis verhindert 49 Fehlentscheidungen in Serie A

Mithilfe des Videobeweises wurden in der italienischen Serie A sowie im italienischen Fußball-Pokal seit Saisonbeginn 49 Fehlentscheidungen der Schiedsrichter verhindert.

Dabei haben sieben abgewendete Fehler durch die Empfehlung des Videoassistenten (VAR) das Spielergebnis beeinflusst. In der Bundesliga waren durch das Video-Kontrollzentrum in Köln in der Hinrunde 37 Fehler vereitelt worden.

Insgesamt wurden in Italien in 210 Partien 1078 strittige Situationen überprüft, berichtete der Schiedsrichter-Chef der Serie A, Nicola Rizzoli, laut Medienangaben.In Deutschland waren im Vergleich in 153 Spielen 1041 Situationen unter die Lupe genommen worden.

(sid)
Mehr von RP ONLINE