1. Politik

Führung der Linken beschwört auf Parteitag Einigkeit

Führung der Linken beschwört auf Parteitag Einigkeit

Erfurt (dapd). Die Führungsspitze der Linken hat die Partei zur Geschlossenheit aufgerufen. "Die Empörung über andere Genossen sollte in unserer Partei nie größer sein als die Empörung über die sozialen Verhältnisse in unserem Land", rief Parteichefin Gesine Lötzsch den 568 Delegierten zum Auftakt des dreitägigen Parteitags in Erfurt zu.

Auch Partei-Vize Sahra Wagenknecht appellierte an die Anwesenden, gefundene Kompromisse nicht infrage zu stellen. "Wir brauchen ein Programm, das uns eint, und nicht ein Programm, das uns spaltet", sagte Wagenknecht. Es gehe nicht um "knappe Siege" einer Strömung über eine andere. Die Linke positioniere sich klar als "anti-neoliberal". Heute will die Partei ihr neues Programm beschließen. Zu dem Papier wurden fast 1400 Änderungsanträge eingereicht.

(RP)