Sofortige Freilassung von Carles Puigdemont angeordnet - 75.000 Euro Kaution gezahlt

75.000 Euro Kaution gezahlt: Sofortige Freilassung Puigdemonts angeordnet

Die Generalstaatsanwaltschaft von Schleswig-Holstein hat am Freitag die sofortige Freilassung des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont aus dem Gewahrsam angeordnet.

Die Entlassung des 55-Jährigen nach zehn Tagen sei gegenüber der Justizvollzugsanstalt Neumünster verfügt worden, erklärte die Behörde. Der von Spanien per europäischem Haftbefehl gesuchte Separatist habe die vom Oberlandesgericht in Schleswig auferlegten Bedingungen für seine Freilassung erfüllt.

Der 55-Jährige hinterlegte eine Kaution in Höhe von 75.000 Euro, muss sich regelmäßig bei der Polizei melden und darf Deutschland zunächst nicht verlassen.

  • Hintergrund : Die Gerichtsmitteilung zum Fall Puigdemont im Wortlaut

Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht hatte eine Auslieferung Puigdemonts an Spanien am Donnerstagabend wegen des Vorwurfs der Untreue zwar gebilligt, den in Spanien erhobenen Vorwurf der Rebellion aber verworfen. Der mit dem Untreuevorwurf verbundenen Haftbefehl wurde gegen Auflagen ausgesetzt.

(csr/AFP/Reuters)