Debalzewe: Truppen der Ukraine ziehen sich wieder zurück

Kämpfe im Osten der Ukraine : Ukrainische Truppen ziehen sich aus Debalzewe zurück

Dutzende Panzer und Armeefahrzeuge der ukrainischen Streitkräfte haben sich am Mittwoch aus der umkämpften Stadt Debalzewe im Osten des Landes zurückgezogen.

Wie ein AFP-Reporter berichtete, traf die Kolonne mit sichtlich erschöpften Soldaten in der nahegelegenen Stadt Artemiwsk ein. Einer von ihnen bestätigte, dass sie aus Debalzewe kämen. Die strategisch wichtige Stadt zwischen den selbsterklärten "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk war am Dienstag trotz der seit dem Wochenende geltenden Waffenruhe von den pro-russischen Rebellen teilweise eingenommen worden.

Zuvor hatte ein Polizeibeamter in Debalzewe den Abzug eines Teils der Truppen angekündigt. "Wir ziehen einige unserer Einheiten ab", sagte der regionale Vize-Polizeichef Ilja Kiwa. Zugleich forderte er aber weitere Verstärkungen an und versicherte, die Regierungstruppen würden die Stadt nicht aufgeben.

"Die heftigen Straßenschlachten dauern an, es gab eine kleine Panzerschlacht." Der Bahnknotenpunkt, in dem mehrere tausend ukrainische Soldaten weitgehend eingeschlossen sind, ist seit Wochen heftig umkämpft. Trotz der Vereinbarung einer Waffenruhe in Minsk wurde dort weiter gekämpft.

(REU)