Gedanken an das Pflegeheim: Udo Jürgens spürt das Alter

Gedanken an das Pflegeheim: Udo Jürgens spürt das Alter

Berlin (RPO). Udo Jürgens fühlt sich alt. In einem Interview schildert der Entertainer freimütig, wie ihn das Alter belastet. "Man spürt es ständig: beim Aufstehen mit steifen Gliedern, dem morgendlichen Blick in den Spiegel. Und wer das nicht zugibt, ist ein Heuchler", sagte der 73-jährige Sänger und Entertainer einer Zeitung.

Älter zu werden sei ein schmerzlicher Prozess, den er noch nicht voll im Griff habe, so Jürgens gegenüber der Zeitung "Welt am Sonntag".

"Man fragt sich, wie werde ich damit umgehen, wenn ich tatsächlich schon bald pflegebedürftig sein sollte?", sagte Jürgens. Am 2. Dezember startet in Hamburg das Musical aus 23 Udo-Jürgens-Songs "Ich war noch niemals in New York", das auch das Thema "Leidenschaft im Alter" bearbeitet. "Man muss zugeben, dass das Verlangen nach körperlicher Liebe im Alter schwächer wird", bekannte Jürgens. "Ich habe heute nicht mehr Lust wie früher, ständig in irgendeiner Form Körperlichkeit zu erleben. Mit 73 lese ich genauso gern ein Buch", sagte er.

(afp)