1. Panorama
  2. Deutschland

Prozess in Dortmund: Turnlehrer machte Intimfotos von kleinen Mädchen

Prozess in Dortmund : Turnlehrer machte Intimfotos von kleinen Mädchen

Ein ehemaliger Turnlehrer aus Castrop-Rauxel hat gestanden, während des Trainings Intimfotos von kleinen Mädchen gemacht zu haben. Seit Dienstag beschäftigt der Fall das Dortmunder Landgericht.

Zum Prozessauftakt hat der 58-Jährige den Richtern gesagt: "Mir ging es darum, intimste Momente festzuhalten. Das war wie das Sammeln von Trophäen." Die meisten Bilder entstanden auf einem Mattenwagen in einer Castrop-Rauxeler Sporthalle.

Die Richter vertagten den Prozess nach dreistündiger Verhandlung auf September, weil der Angeklagte zunächst von einer Psychiaterin untersucht werden soll. Bei einer Wohnungsdurchsuchung im April 2011 waren auf Computern und Speichermedien des Angeklagten über 12.000 kinderpornografische Bilder und fast 400 Videodateien gefunden worden.

(lnw/felt)