1. Panorama
  2. Deutschland

Nach sechsstündiger Belagerung: SEK überwältigt Mann in Siegener Kirche

Nach sechsstündiger Belagerung : SEK überwältigt Mann in Siegener Kirche

Nach fast sechsstündiger Belagerung ist ein Mann, der sich in einer Siegener Kirche verschanzt hatte, von der Polizei überwältigt worden. Der Mann wurde bei dem SEK-Einsatz verletzt und am Sonntagabend mit einem Notarztwagen weggebracht, wie die Polizei mitteilte.

Das Motiv für die Tat ist unklar, auch Einzelheiten über den Mann waren zunächst nicht bekannt.

In Siegen hat ein Mann am Sonntag in einer Kirche mehrmals um sich geschossen. Laut Polizei bedrohte er den Küster nach dem Gottesdienst mit einer Waffe. Die Polizei riegelte das Gotteshaus ab.

Der Küster habe fliehen können. Die Polizei umstellte das Gotteshaus und riegelte das Gebiet weiträumig ab.

Auf der Webcam der Stadt Siegen war die Situation vor der Kirche zu sehen. Man sah Polizei- und Krankenwagen auf dem Vorplatz. Danach wurde die Kamera jedoch vom der Kirche weggedreht.

Nach Informationen des Online-Portals der "Siegener Zeitung" wurde die Oberstadt abgesperrt, betroffen sind die Marburger Straße, Kölner Straße und Löhrstraße. Die Anwohner rund um die Kirche wurden gebeten, in ihren Häusern zu bleiben und sich nicht in den zur Kirche gerichteten Räumen aufzuhalten.

Für Bewohner, die ihre Häuser nicht erreichen können, sei laut der Zeitung eine Anlaufstelle im Kulturzentrum Lyz eingerichtet worden.

(APD/jre/sap)